The best online Vimeo downloader!

want another? paste the URL address of video or song

Katy Perry-California Gurls

Production: Motion Theory Director: Matthew Cullen Edit: Bryan Keith, Doron Dor

Choose Quality for download

1280x720 mp4 Download
1280x720 mp4 Download
1280x720 mp4 Download
1280x720 mp4 Download
1280x720 mp4 Download
640x360 mp4 Download
640x360 mp4 Download
640x360 mp4 Download
640x360 mp4 Download
640x360 mp4 Download
480x270 mp4 Download
480x270 mp4 Download
480x270 mp4 Download
480x270 mp4 Download
480x270 mp4 Download
1280x720 video only mp4 Download
1280x720 video only mp4 Download
640x360 video only mp4 Download
640x360 video only mp4 Download
480x270 video only mp4 Download
480x270 video only mp4 Download
audio only m4a Download
audio only m4a Download
audio only m4a Download
audio only m4a Download

Thumbnail


Thumbnail

TIP: Trouble with downloading?


Try right click on Download Button and select save link (target) as.

Similar videos from site vimeo


Pussyrechte! Mein Wort zum Weltfrauentag

vimeo

♡♡♡ Become my member to watch all my videos without any restrictions!!! Here: unlimitedmuse.com Click and join now!!! ___________________________ ♡ Instagram @milomoire | instagram.com/milomoire ♡ Website & Shop: unlimitedmuse.com become my Member to watch full version of my videos & photos!!! ♡ Twitter @milomoire | twitter.com/MiloMoire ___________________________ Das Wort zum Weltfrauentag von Milo Moiré 8.März 2019 (verfasst und gesprochen von der Sex Libertine Milo Moiré höchst persönlich) „Weltfrauentag. Wieder ein Jahr vorbei und der Begriff Feminismus ist immer noch en vogue. Politische Korrektheit als penetrante Freiheitsräuberin im sterilen Moralapostelkittel ebenso. Die brandaktuelle Frage überhaupt: Was darf man ähhhh Frau überhaupt noch? Anders gesagt, was ist bei Frauen der letzte Schrei? 
Wir werden wortwörtlich geschlechtsspezifisch gemessen. Die Worte liegen heutzutage auf Goldwagen, die gefühlt im hypersensiblen Nano Bereich eingestellt sind. Empörung im Mikrogramm Bereich sozusagen, die in exponentieller Lichtgeschwindigkeit an Gewichtung gewinnt. Wehe, jemand nimmt empörende Begriffe wie dick, dünn, behindert, Sexbombe, Negerkuss etc. in den Mund. Die schwarze Liste an politisch unkorrekten, inkorrekten Bezeichnungen hat in der Öffentlichkeit so stark an Masse zugelegt (um nicht zu sagen sie ist so richtig fett geworden), dass selbst das entfernteste schwarze Loch danach lechzt. Willkommen in der Fettnäpfchen-Dichte einer Sardinenbüchse. Osmium ist nichts dagegen! Ja, ich bitte darum, achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen, achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten, dann Charakter und letztlich Schicksal um es kurz zu machen. Doch hier kommt mein Einwand im Freiheitsgewand: „Vor lauter Überkorrektheit führt uns die Absolutheit des Gleichheitsgedankens in eine ängstlich undefinierbare graue Wolke der Konformität. Ich stehe dazu, ich stehe auf eine ordentliche Prise politischer Unkorrektheit. Wieso? Na weil sie Luft macht und meist ganz intuitiv ist. Wow, wow, Dinge einfach beim Namen zu nennen!? Krass. Hört sich ein sinnliches Wort wie „fett“ nicht menschlicher an als eines irritierendes drum herum namens „vollschlank“? Bin ich deshalb unmanierlich? Selbstverständlich habe auch ich im meinem Elternhaus höfliche Ausdrucksweisen auf den Weg mitbekommen. Nicht zuletzt habe ich auch während meinem Studium in quantitativer Psychologie gelernt, jeden Sachverhalt -mancher würde sagen „kranke Scheisse“ - mit einen neutralen Blick wissenschaftlich zu analysieren. Und doch, raus mit den prägnanten Begriffen! Ansonsten enden unsere Gedanken als Vokabular-Labyrinth in denen sich Angsthasen verirren. 
Minderheiten behaupten sich nicht dadurch, indem sie sich ständig auf den Schilps getreten fühlen. Es ist ihr individueller Reichtum an Eigenheit der sie bestehen lässt. Vorsicht, jetzt komme ich Hardcore: Wer Integrität besitzt, kann seine Pussy zeigen und frei mit Sexualität umgehen ohne Angst zu haben als Feminismus feindliche Schlampe wahrgenommen zu werden. Besser gesagt es geht einem dann aus tiefster Seele einfach am Arsch vorbei. Ich bin genetisch eine Frau. Am Weltfrauentag lass ich es mir als gefeierte Spezies nicht nehmen auch mal den Schwanz raus hängen zu lassen und sage: Geht raus, kämpft für eure Pussyrechte! Gleichen Lohn, gleiche Rechte, ebenbürtige Sexualität und Selbstbestimmung. Seid kreativ und mutig. Ob als Frau oder Mann werdet nich hysterisch über das eine oder andere politisch inkorrekte Wort. Vertut eure Zeit nicht damit gekränkt zu sein und euch bis zum Erbrechen darüber auszulassen. Noch ein Post und noch ein Post und noch ein Post…. Lacht drüber und konzentriert euch auf Eure Freiheiten. Vor allem kämpfe für deine ganz persönliche Freiheit, scheissegal ob fett, dünn, weiss, schwarz, eine Schwuchtel, ein Macho oder eine Emanze bist. Vor allem tut das was euch wichtig ist, statt darüber zu lamentieren, was z.B. Feminismus soll oder darf. 
Liebe Geschlechtsgenossinnen, sei die Frau die Du sein willst und lasse jede andere Frau ihren eigenen Mann ähhh, eigene Frau stehen. Lebt Diversity mit innerer Gelassenheit. So einfach.
Ich persönlich freu mich schon darauf, wenn die Pornoindustrie von Frauen beherrscht wird. Das wird ein Schmaus!!! 
Zu guter Letzt: Bei Risiken oder Nebenwirkungen dieses Textes fragen Sie bitten Ihren Intellekt oder Humor.“

Last download 12 minutes ago